Projektideen

In den untenstehenden Tabellen findet ihr ausserdem einige Inputs und Beispiele. Dabei ist jeweils in der linken Spalte möglichst offen formuliert die Idee beschrieben und in der rechten Spalte ein dazu passendes konkretes Projekt. Die meisten der Vorschläge hier lassen sich ausserdem sehr gut kombinieren, erweitern und abändern. Zudem sind die hier aufgelisteten Ideen genau das: Ideen. Ihr könnt auch etwas komplett anders machen. Lasst eurer Kreativität freien Lauf!

Einige Tipps findet ihr unterhalb der Beispielprojekte hier.


Bauprojekte
offen formulierte Idee konkretes Beispiel
Bau von öffentlich nutzbarer Infrastruktur in der Natur (Signalisation, Feuerstelle, Sitzgelegenheiten, Unterstände etc.) bzw. Reparatur von ebendieser (Strassenschilder, Wege, Brücken etc.) Bau einer Feuerstelle, welche anschliessend von Bewohnern der Gemeinde und von Touristen verwendet werden kann.
Renovation / Verschönerung von öffentlichen Orten / Räumen / Gebäuden (Jugendraum, Dorfplatz, Gemeindeverwaltung etc.) Verschönerung des Dorfplatzes mit einer selbstgemachten Skulptur
Renovation/Einrichtung eines künstlerischen oder kulturellen Objekts (Skulptur, Tempel / Kirche, Museum etc.) Einrichtung eines Gebetsorts; Einrichtung eines Ateliers mit Werken von Kindern und Jugendlichen etc.
Nützliche und/oder schöne Objekte herstellen Nicht mehr verwendete Objekte von der Bevölkerung sammeln, sie möglichst kreativ wiederverwerten und am Schluss ausstellen.

Soziale Projekte
offen formulierte Idee konkretes Beispiel
Sensibilisierung über Missstände via öffentlichkeitswirksamen Aktivitäten (Umzug durch Dorf, Plakate, Flugblätter etc.) Erstellen und anschliessendes Vorspielen eines Musikstücks zu Problemen in der Jugendpolitik
Aktivität (Theater, Spieltag, Konzert, Fest etc.) organisieren und durchführen zur Auflockerung des Alltags in Institutionen (Altersheime, Spitäler, Behindertenheime, Asylzentren etc.) Theaterstück schreiben und im Altersheim durchführen
Geld sammeln für eine gemeinnützige Organisation (Kuchenverkauf, Konzert- / Theateraufführung etc.) Durch einen Kuchenverkauf Geld sammeln. Vorgängig müssen die Zutaten organisiert, eine Küche gefunden und anschliessend die Kuchen gebacken werden
Gassenküche / Strassentheater planen und durchführen Eine öffentliche Küche einrichten und Essen günstig / gratis abgeben
Kreatives präsentieren (Ausstellung, Wikipedia, Museum, Buch / Heft etc.) von Kulturgütern, Geschichte(n) der Gemeinde / Region, Wissenswertes über die Gemeinde / Region, Individualpersonen, Institutionen und Unternehmen etc. Geschichte des Dorfes und des dort ansässigen Gewerbes recherchieren und ansprechend in einer Ausstellung präsentieren. Das gesammelte Wissen für die Zukunft sichern indem es auf Wikipedia veröffentlicht wird

Umweltprojekte
offen formulierte Idee konkretes Beispiel
Sensibilisierung der Bevölkerung auf umweltrelevante Themen (Umgang mit der Natur, Recycling, Energieverbrauch etc.) Konkrete Berechnung des Stromverbrauchs bei Einwohnern mit Spannungsmesser und anschliessende Hochrechnung. öffentliche Präsentation der anonymen (!) Ergebnisse mit Tipps zur Senkung des Stromverbrauchs
Pflegen von Pflanzen und Gebieten Zuschneiden von Pflanzen, Wissenswertes zu den Pflanzen zusammentragen und eine Infotafel montieren.
Bauprojekte wie die Erneuerung von Zäunen, Verbesserung des Lebensraumes verschiedener Tierarten Erstellen eines tierfreundlichen und naturfreundlichen Teichs
Zusammensammeln von Abfall (u.U. kombinieren mit Sensibilisierung) Sammeln von Abfall im Wald und die Bevölkerung zu einem Infospaziergang einladen.

Interkulturelle Projekte
Generell kann jedes Projekt auch mit Teilnehmern aus Migrantenorganisationen / mit Migrationshintergrund angegangen werden (z.B. Quartierplatz renovieren; Kinoopenair organisieren; ein interkutlurelles Tanzfest veranstalten; Skate- oder Bike-Park errichten; Zirkus organisieren, etc.)
offen formulierte Idee konkretes Beispiel
Sensibilisierung über interkulturelle Themen mit Asylsuchenden / MigrantenInnen Zusammen mit Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund / aus einem Asylheim ein Plakat gestalten, welches (evtl. kritisch) über Missstände in der Schweiz und in weiteren Ländern informiert. Dieses Plakat anschliessend den Medien / der Bevölkerung / der Gemeinde vorstellen.
Vorstellen einer anderen Kultur bzw. den Austausch zwischen verschiedenen Kulturen fördern Zusammen mit Kindern / Jugendliche mit Migrationshintergrund einen Austausch über die jeweilige Kultur führen und anschliessend dazu eine Ausstellung organisieren.
Organisation eines transkonfessionellen Gottesdienstes Zusammen mit Kindern / Jugendlichen mit Migrationshintergrund einen Gottesdienst organisieren, welcher verschiedene Religionen berücksichtigt. Der Gottesdienst wird anschliessend auf dem Dorfplatz durchgeführt. Vorgängig wird dafür Werbung gemacht.
Bauprojekte zur Verschönerung von Asylheimen, Reparatur von Gebrauchsgegenständen Verschönerung des Asylheims in der Gemeinde. Dies geschieht in Absprache und Zusammenarbeit mit Kindern und Jugendlichen aus ebendem Asylheim. Am Schluss wird das verschönerte Asylheim der Bevölkerung präsentiert
Lese- oder Spielenachmittag organisieren Gemeinsam in einem Quartierzentrum, auf einem öffentlichen Platz oder in einem Asylheim einen Lese- oder Spielenachmittag organisieren und den Anlass auch Personen aus der Bevölkerung zugänglich machen.
Ein interkulturelles Festival auf die Beine stellen Zusammen ein Fest mit Musik, Tanz und Essen aus verschiedenen Kulturen organisieren. Ein Erlebnis für die ganze Bevölkerung!

Tipps und Tricks

  • Viele Projekte erhalten durch eine leichte Anpassung einen Mehrfachnutzen. Das ist ganz einfach und funktioniert immer gleich:

    1.    Vollbringt eine gute Tat und fragt die Bevölkerung um ein Sponsoring
    2.    Sensibilisiert die Bevölkerung gleichzeitig für ein bestimmtes Thema/Anliegen
    3.    Lasst das gesammelte Geld wiederum in ein entsprechendes Projekt fliessen

    Ein Beispiel:
    Zuerst sammelt ihr das Fallobst, das sonst liegenbleibt und verdorrt. Dann verarbeitet ihr das Obst zu verschiedenen Lebensmitteln und Getränken, wie z.B. Säften, Kuchen, Konfitüre und Mus. Verkauft diese Produkte an die Bevölkerung - und mit dem eingenommenen Geld können anschliessend weitere Obstbäume gepflanzt werden.


    Der erste abgedeckte gemeinnützige Gedanke bei diesem Beispiel ist die Verwertung von ansonsten „verlorenen“ Lebensmitteln. Beim Verkauf findet daraufhin eine Sensibilisierung der Bevölkerung statt (= zweiter Nutzen). Dank dem dabei verdienten Geld können anschliessend neue Obstbäume gepflanzt werden, was schlussendlich wieder gut für die Umwelt ist (= dritter Nutzen).

    Ein weiteres Beispiel:
    Sammelt Abfall, lasst euch pro Kilo sponsern und spendet das Geld an ein Recyclingprojekt in einem Entwicklungsland.


    Hier ist der erste Nutzen das Sammeln von Abfall (= Entlastung der Natur). Durch den Verkauf wird die Bevölkerung sensibilisiert (= zweiter Nutzen) und das eingenommene Geld kommt schlussendlich wieder der Natur zugute (= dritter Nutzen).

  • Seid kreativ und versucht, verschiedene Ideen zu kombinieren. Denkt daran, dass sich je nach Gruppengrösse und Alter der TeilnehmerInnen verschiedene Einschränkungen, aber auch Chancen, bieten.